Schachtschalter

Schachtschalter als spezielle Form von Positionsschaltern werden für unterschiedliche Funktionen angeboten, wobei der Notendschalter natürlich die größte Bedeutung hat, da in jedem Aufzug ein bzw. zwei Notendschalter verwendet werden müssen. Als Zubehör für Schachtschalter sind zur Betätigung Gleit- und Umschaltkurven lieferbar.

ESK - Notendschalter, Federrückzug in Mittelstellung

Der kleine Schachtendschalter ESK ist ein Sicherheitsschalter mit Zwangsbetätigung. Er wird vorzugsweise als Notendschalter in der obersten bzw. untersten Haltestelle an Aufzügen eingesetzt. Auch an anderen bewegten Teilen lassen sich festgelegte Positionen erfassen. Der Schalter kann nach links und rechts betätigt werden und ist mit einem Federrückzug zur Mittelstellung ausgestattet. Die Betätigung erfolgt am Rollenhebel über Gleitkurven.
> Technische Daten / PDF

US - mit 3 Raststellungen

Der Schachtumschalter US hat die Eigenschaften eines Sicherheitsschalters mit Zwangsbetätigung. Er besitzt drei Schaltstellungen mit Rastungen und verbleibt daher in der jeweilig zuletzt eingenommenen Position. Er wird vorzugsweise als robuster Etagenschalter eingesetzt und signalisiert, ob sich die Kabine oberhalb, unterhalb oder innerhalb der jeweiligen Etage befindet. Die Betätigung erfolgt am Rollenhebel über Umschaltkurven.
> Technische Daten / PDF

FES - Notendschalter, Federrückzug einseitig

Der Feinsteuerendschalter FES ist ein Sicherheitsschalter mit Zwangsbetätigung. Er wird vorzugsweise als Notendschalter in der obersten bzw. untersten Haltestelle an Aufzügen eingesetzt. Über eine geführte Druckfeder erfolgt die Rückstellung in die Ausgangslage. Die Betätigung erfolgt am Rollenhebel über Gleitkurven.
> Technische Daten / PDF

FES - EA - Notendschalter (erhöhte Leistung), Federrückzug einseitig

Der Feinsteuerendschalter FES - EA ist ein Sicherheitsschalter mit Zwangsbetätigung. Er wird vorzugsweise als Notendschalter in der obersten bzw. untersten Haltestelle an Aufzügen eingesetzt. Die Schaltleistung ist höher als bei der Standardausführung FES. Über eine geführte Druckfeder erfolgt die Rückstellung in die Ausgangslage. Die Betätigung erfolgt am Rollenhebel über Gleitkurven.
> Technische Daten / PDF

ES - Federrückzug in Mittelstellung

Der Schachtendschalter ES ist ein Sicherheitsschalter mit Zwangsbetätigung. Er wird vorzugsweise an der Aufzugskabine befestigt und über oben und unten im Schacht angebrachte Gleitkurven erfolgt eine Unterbrechung der jeweiligen Fahrtrichtung. Der Schalter kann nach links und rechts betätigt werden und er unterbricht dabei je einen zugeordneten Kontakt. Über geführte Druckfedern erfolgt eine Rückstellung in die Mittellage des Rollenhebels.
> Technische Daten / PDF

FS - Federrückzug in Mittelstellung

Der Feinsteuerschalter FS ist ein Sicherheitsschalter mit Zwangsbetätigung. Mit verschiedenen Kontaktabwicklungen kann er für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen verwendet werden. Der Schalter kann nach links und rechts betätigt werden. Über geführte Druckfedern erfolgt eine Rückstellung in die Mittellage des Rollenhebels.
> Technische Daten / PDF

UGS - mit 3 Raststellungen

Der Umgehungsschalter UGS hat die Eigenschaften eines Sicherheitsschalters mit Zwangsbetätigung. Er besitzt drei Schaltstellungen mit Rastungen und verbleibt daher in der jeweilig zuletzt eingenommenen Position. Der Umgehungsschalter wird zum Überbrücken des Sperrmittelschalters eingesetzt, wenn ein Türverschluss über feste Kurven betätigt wird, damit der Aufzug eine kleine Strecke bei nicht verriegelter Tür fahren kann. Die Betätigung erfolgt am Rollenhebel über Umschaltkurven.
> Technische Daten / PDF

GK / UK - Zubehör für Schachtschalter

Mit der Gleitkurve werden Schachtschalter betätigt, die mit Federrückzug ausgestattet sind. Die Rolle am Rollenhebel wird von der schrägen Anlauffläche in die entsprechende Schaltstellung gebracht. Wenn die Gleitkurve entfernt wird, geht der Schalter wieder in seine Ausgangsstellung zurück. Die Umschaltkurven werden bei Schachtumschaltern verwendet. Verlässt die Rolle des Rollenhebels die Umschaltkurve, so sorgt die Rastung des Schachtumschalters für den Verbleib in der zuletzt eingenommenen Schaltstellung. Die lange Ausführung wird bei Aufzügen mit hoher Geschwindigkeit und die kurze Ausführung bei Aufzügen mit niedriger Geschwindigkeit verwendet.
> Technische Daten / PDF

Aktuelle Seite: Home PRODUKTE Schalter Schachtschalter

NEWSLETTER Anmeldung

Wir sind für Sie da:

Montag - Donnerstag 8 - 17 Uhr
und Freitag 8 - 15 Uhr 

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!